Navigation ein/aus

Multimediale Lehramtsausbildung

 


Neue Technik für die Seminararbeit

Für Schülerinnen und Schüler sind digitale Medien ein fester Bestandteil des Alltags geworden – in Zukunft wird das auch in den Schulen so sein. Und das ZfsL Duisburg verfügt seit Kurzem über noch bessere Möglichkeiten, um die nächste Generation von Lehrerinnen und Lehrern für die Herausforderungen der digitalen Welt fit zu machen: Auf Initiative des Landes NRW wurde das ZfsL mit einem noch leistungsstärkeren WLAN und großen digitalen Touchscreens in den Seminarräumen ausgestattet.

Für die Arbeit in den Fach- und Kernseminaren bieten das WLAN und die digitalen Wandtafeln neue Möglichkeiten der Seminargestaltung, so Thomas Kozianka, Fachleiter für Geschichte am Seminar Gymnasium/Gesamtschule: „Mithilfe der Touchscreens wird nicht nur die Vermittlung von Inhalten vereinfacht und anschaulicher gemacht. Vielmehr haben wir jetzt auch die Möglichkeit, Ideen zur Digitalisierung von Unterricht gemeinsam mit den Referendarinnen und Referendaren unkompliziert zu erproben.“

Für diese Zwecke sind die Touchscreens sehr flexibel einsetzbar: Sie können – ähnlich wie eine Kreidetafel - als Instrument für Visualisierungen genutzt werden, natürlich erweitert um zahlreiche Möglichkeiten, wie die digitale Weitergabe von Skizzen und Tafelbildern oder die Bearbeitung von Fotos. Darüber hinaus lassen sich – von der Dokumentenkamera über Tablets und Smartphone bis hin zum Laptop - verschiedene andere digitale Geräte als Quelle für Unterrichts- und Seminarinhalte anschließen und steuern. So eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten zur multimedialen Gestaltung der Ausbildungsarbeit in den Seminaren des ZfsL.

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2020 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Duisburg