Navigation ein/aus

Englisch

„Englisch für alle! – Alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen leben heute in einer Welt, in der es zur Teilhabe am gesellschaftlichen Alltag gehört, in andere Länder zu reisen, über elektronische Medien mit Menschen anderer Länder und Kontinente in Kontakt zu treten und Gegenstände zu nutzen, deren Gebrauchsanweisungen mit englischsprachigen Fachbegriffen durchsetzt sind. Den bewegungs- und Erfahrungsraum auch in fremden Ländern erweitern zu können, ist eine wesentliche Bereicherung von Menschen in einer Zeit der sich öffnenden Grenzen. Dies ist eine wesentliche Erfahrung persönlicher Autonomie – für alle Menschen!“ (Schöller,J. in Schöller,J. / Degen, S.: Integration im Englischunterricht; Neuwied 1999; S. 7)

 

Englischunterricht für Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf war bis vor einigen Jahren lediglich an Förderschulen, die nach den Richtlinien und Lehrplänen der Allgemeinen Schulen unterrichten, üblich. In der letzten Dekade haben jedoch auch viele andere Förderschulen auf die zunehmende Bedeutung des Englischen als einer Lingua Franca reagiert und Englisch als Unterrichtsfach in ihre Stundentafeln integriert, bzw. bieten Englisch zumindest als Arbeitsgemeinschaften an.

 

Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter werden mit ihrem Unterrichtsfach Englisch heute an vielen verschiedenen Förderschulformen ausgebildet, die ganz unterschiedliche didaktische und methodische Zugangsweisen erforden. Im Unterrichtsfachseminar wollen wir versuchen, diesen individuellen Bedingungen Rechnung zu tragen. Dazu werden Methoden, Inhalte und didaktische Legitimationen auf ihre Brauchbarkeit in den verschiedenen Bedingungsfeldern hin untersucht, ggf. überarbeitet und abgewandelt und schließlich evaluiert.

Mögliche Themenbereiche könnten sein:

  • Wie kann ich meine Schüler für das Erlernen der englischen Sprache motivieren?
  • Welche landeskundlichen Inhalte sind für meine Schüler interessant und wie kann ich sie ihnen vermitteln?
  • In welchen Situationen begegnen meine Schüler der englischen Sprache und wie kann ich diese Erfahrungsfelder in meinen Unterricht integrieren („Teaching Songs“, Teaching Films“, …..)
  • Wie können meine Schüler englische Vokabeln lernen und möglichst langzeitig speichern?
  • Wie gehen meine Schüler und ich mit dem Unterschied zwischen englischer Aussprache und Orthographie um?
  • Wie thematisiere und übe ich mit meinen Schülern grammatische Inhalte?
  • Welche Lehrbücher sind für meine Schüler geeignet und wie kann ich sie einsetzen?
  • Woher bekomme ich geeignetes Material, das meinen Unterricht sinnvoll unterstützt, bzw. wie kann ich es selbst herstellen?
  • Welche fachdidaktischen Ansätze können mir bei der Planung und Reflexion meines Unterrichts helfen?
  • Auf welche Vorgaben kann ich mich stützen (Richtlinien, Lehrpläne, Minimalpläne der Schulen, etc.) und wie gehe ich damit um?
  • ...

 

Diese Zusammenstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Denn die Förderschwerpunkte der Schulen, an denen die Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter eingesetzt sind, lassen von Jahr zu Jahr ganz neue Gruppen mit unterschiedlichen Bedürfnissen entstehen.

 

 

Hilfreiche Literatur:

  • Timm, Johannes-P.: Englisch lernen und lehren; Berlin 1998
  • Schmid-Schönbein, Gisela: Didaktik: Grundschulenglisch, Anglistik – Amerikanistik; Berlin 2001
  • Bleyhl, Werner: Fremdsprachen in der Grundschule; Hannover 2000
  • Müller-Hartmann, A. / Schocker-von Ditfurth, M.: Introduction to English Language Teaching; Berlin 2004
  • Edelhoff, Christoph: Englisch in der Grundschule und darüber hinaus; Frankfurt 2003
  • Schöller, Jutta / Degen, Sabrina: Integration im Englischunterricht; Neuwied 1999

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2020 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Duisburg