Navigation ein/aus

Geografie

"Ich mach' mir die Welt
widde-widde-wie sie mir gefällt…"

Pippi Langstrumpf

 

Als Geografie-Didaktikerin würde sich das kleine freche Mädchen mit den auf­fallenden roten Zöpfen selbst vermutlich nicht beschreiben. Und doch weist sie auf Fragestellungen hin, die für den Erdkundeunterricht in sonderpädagogischen Handlungsfeldern vielleicht mindestens ebenso wichtig sein können, wie die Aus­führungen der bekannten und meistzitierten Fachdidaktiker*…

  • Welches "Weltbild" haben die Schülerinnen und Schüler meiner Ausbildungs­klasse?
  • Was erleben sie, was gefällt ihnen, was interessiert, was bewegt sie?
  • Welche Möglichkeiten und Kompetenzen haben die Schülerinnen und Schü­ler, ihre "Welt" kennen zu lernen, zu erweitern, zu verändern, zu gestalten?
  • Wie nähern sie sich Neuem, Fremdem?
  • ...

Zu Beginn des Vorbereitungsdienstes scheinen viele Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter noch unsicher zu sein, welche Inhalte, welche Ziele, welche Methoden sie für ihr Unterrichten im Fach Erdkunde auswählen können. Diese Unsicherheit ist verständlich, verlaufen die fachwissenschaftliche und fachdidakti­sche Ausbildung an der Universität doch in der Regel ohne konkrete Anbindung an die sich anschließende berufliche Realität. (Und die Erinnerungen an die eigene Schulzeit sollten auch nicht unreflektiert in das eigene Unterrichten übertragen werden…)

Im Fachseminar treffen Sie auf Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter, die vielleicht gleiche oder ähnliche Fragehaltungen haben - und gleichzeitig auf solche, die schon ein Jahr lang Erfahrungen im Unterrichten an verschiedenen Förderschulen sammeln konnten.

Gemeinsam können wir Konzepte erarbeiten, die einen sinnvollen Geografieunter­richt für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischen Förderbedarf beschreiben.

Mögliche Themenstellungen sind:

  • Wie erleben und erfahren die Schülerinnen und Schüler den Raum, wie orientieren sie sich in ihm?

  • Wie kann ich Schülerinnen und Schüler darin unterstützen, den eigenen Lebensraum aktiv (mit) zu gestalten?

  • Wie kommen die Schülerinnen und Schüler von 'A' nach 'B'? Können sie mit meiner Hilfe ihre Möglichkeiten erweitern?

  • Wie werden die Schülerinnen und Schüler später arbeiten, wohnen, ihre Frei­zeit verbringen, sich versorgen,…? Sind dies mögliche Themen auch für meinen Geografieunterricht?

  • Wie können die Schülerinnen und Schüler lernen, Karten und Pläne zu lesen und besser zu verstehen?

  • Wie kann ich die Methodenkompetenz der Schülerinnen und Schüler fördern?

  • Wie gestalte ich Medien und Materialien, die mein Unterrichten sinnvoll, zielfüh­rend und ökonomisch unterstützen?

  • Welche Schulbücher und Unterrichtsmaterialien sind für meine Schülerinnen und Schüler geeignet? Welche nicht?

  • Welche fachdidaktischen Ansätze sind mir bei der Planung und Reflexion meines Unterrichtens hilfreich?

  • Was sind 'mental maps' und kann ich sie nutzen?

  • Wie gehe ich mit Richtlinien, Lehrplänen und Schulprogrammen um? Wo bieten sie mir Hilfe an, wo engen sie mich ein?

  • Welche Erwartungshaltung haben meine Kolleginnen und Kollegen, welche die Eltern an meinen Erdkundeunterricht? Wie gehe ich damit um?

Diese Themenvorschläge stellen kein fest stehendes Curriculum dar. Die Inhalte werden im Seminar von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in Passung zur aktu­ellen Ausbildungssituation gewählt, geplant und gestaltet. Eine aktive und kreative Mitarbeit der Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter ist hierzu notwendig, selbstverständlich und erwünscht.

 

Welche Literatur kann Ihnen den Einstieg in die Welt der Fachdidaktik erleichtern?

  • *Rinschede, Gisbert: Geographiedidaktik. Paderborn 2003

  • Rhode-Jüchtern, Tilman: Den Raum lesen lernen. Perspektivenwechsel als geo­graphisches Konzept. München 1996

  • Downs, Roger M. / Stea, David: Kognitive Karten: Die Welt in unseren Köpfen. New York 1982

  • *Haubrich, Hartwig et al.: Didaktik der Geographie konkret. München 19973

  • Kestler, Franz: Einführung in die Didaktik des Geographieunterrichts. Bad Heilbrunn 2002

  • Kliebisch, Udo / Schmitz, Peter: Methodentrainer. Arbeitsbuch für die Sekundar­stufe I - Gesellschaftswissenschaften. Berlin 2001

  • Borsdorf, Axel: Geographisch denken und wissenschaftlich arbeiten. Gotha 1999

 

oder aber vielleicht auch:

  • Klare, Jean / van Swaaij, Louise: Atlas der Erlebniswelten. Frankfurt am Main 2000

  • Arthus-Bertrand, Yann: Die Erde von oben. Ein Jahrhundert-Projekt. Hamburg 1999

  • Menzel, Peter: So lebt der Mensch. Familien aus aller Welt zeigen, was sie haben. Hamburg 2004

  • Smith, David J. / Armstrong, Shelagh: Wenn die Welt ein Dorf wäre… Wien/München 2002

  • Steiner, Joan: Ich sehe was, was du nicht siehst. Esslingen/Wien 1999

  • Elschenbroich, Donata: Weltwissen der Siebenjährigen. Wie Kinder die Welt entdecken können. München 2002

 

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2020 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Duisburg