Navigation ein/aus Menü

Aktuelle Mitteilungen

Pfeil rechts  [25.04.2022] ZfsL - Unser Leitbild tritt zum 01.05.2022 in Kraft
LeitbildDas ZfsL Münster hat sich am 30. September 2020 auf den Weg zu einer Standortbestimmung und Selbstvergewisserung gemacht. Es war das gemeinsame Anliegen im ZfsL Münster, den Prozess des Lehrerwerdens so zu verstehen, dass er unter den Herausforderungen der Transformationsgesellschaft bestehen kann. Am Beginn stand die Verständigung der Leitungen als hauptverantwortlichem Steuerungsgremium der Arbeit. in einem erweiterten Kreis entstanden erste Grundlagen, Visionen und Handlungsmaximen. Am 24. Juni 2021 schloss sich eine Rating-Konferenz aus Leitungen, Fachleitungen und Auszubildenden aller Lehrämter an. Der Prozess hatte den Punkt erreicht, an dem sich alle Beteiligten auf die Perspektive verständigen konnten, das Leitbild anschlussfähig für die Seminarentwicklung zu machen und zugleich eine hohe Identifikation aller Beteiligten mit dem Leitbild zu erreichen. Nach der Beschlussfassung durch die ZfsL-Konferenz vom 15. Januar 2022 liegt nun das Leitbild des ZfsL Münster vor. Wir sind zuversichtlich, dass die gesetzlichen Grundlagen und unser Verständnis des Ausbildungsauftrags mit den hier bestimmten Handlungsmaximen eine konstruktive Wechselwirkung miteinander eingehen und die angestrebten Ermöglichungsräume für Professionalisierungsprozesse eröffnen.

Ulrich Speckenwirth, ZfsL-Leiter

Pfeil rechts  [31.03.2022] ZfsL - Aktion für den Frieden
FriedensaktionDie Seminare des ZfsL Münster (im Bild Auszubildende der Seminare Gymnasium/Gesamtschule, Sonderpädagogische Förderung und Grundschule) setzen mit einer Schweigeminute und dem PEACE-Formation ein Zeichen für den Frieden in der Ukraine. Neben den symbolischen Aktionen sind außerdem Spenden an den Förderverein Münster-Lublin überwiesen worden. Die Auszubildenden im Seminar SF und VOBASOF haben 430€ für die Aktion Lublin hilft Ukraine gesammelt.

Pfeil rechts  [01.03.2022] ZfsL - PAX OPTIMA RERUM – MÜNSTER RUFT ZUM FRIEDEN AUF!
pax-optima-rerumDer Angriffskrieg gegen die Ukraine hat viele Gewissheiten über die europäische Sicherheits- und Friedensstruktur schwer erschüttert. Mit Fassungslosigkeit erleben wir einen völkerrechtswidrigen Krieg gegen ein souveränes und selbstbestimmtes Land in unserer europäischen Nachbarschaft. Wir appellieren an alle Verantwortlichen, diese humanitäre Krise zu beenden und möchten mit diesem Aufruf ein Zeichen für den Frieden setzen. Das ZfsL Münster schließt sich der Resolution des Rates der Stadt Münster vom 09.03.2022 an. Wir leben an einem historischen Ort, an dem zur Beendigung eines langen Krieges im Jahr 1648 der Friedensschluss von Münster die Diplomatie als Grundlage für eine friedliche Weltordnung anerkannt und als politische Kraft gegen den Krieg eingesetzt hat. Mögen die diplomatischen Kräfte der Ukraine den Frieden zurückbringen. „Pax optima rerum – Münster ruft zum Frieden auf!“

Für die Gemeinschaft der Auszubildenden, der Ausbilder:innen und des Stammpersonals des ZfsL Münster Ulrich Speckenwirth, Leiter des ZfsL Münster

Pfeil rechts  [07.12.2021] ZfsL - DTR geht weiter, immer weiter
Die Neugestaltung des ZfsL Münster geht weiter, immer weiter. 2019 und 2020 begann das Experiment in der 5. Etage. Ein VR-Lab entstand, flexibles Mobiliar zog ein und die Bibliothek erhielt bequeme Aufenthaltsplätze, der Aufenthaltsraum für LAA wurde generalüberholt. Im Jahr 2021 erhielt vor allem die 4. Etage ein komplettes Face Lift. Im Programm nun: rollbare Tische und Stühle in allen Seminarräumen, dazu transportable Sitzhocker und akustische Raumteiler; endlich Sitzgelegenheiten mit Beleuchtung in den Fluren und Einzelarbeitsplätze mit kabelloser Ladestation in der Bücherei. Ein Anfang ist auch in der 3. Etage gemacht. Zum Jahresbeginn 2022 erhält der Aufenthaltsraum für Fachleitungen ein neues Ambiente und der große Konferenzraum in der 2. Etage kann noch flexibler genutzt werden.

Für 2022 ist die weitere Ausstattung mit solider Konferenztechnik geplant, dafür werden zwei Räume in der 3. Etage entsprechend modernisiert. Die ausbildungsfachliche Konzeption DTR steht auch im kommenden Jahr ganz im Zeichen von Flexibilisierung, Individualisierung und Digitalisierung.

Zur Bildergalerie DTR

Pfeil rechts  [24.11.2021] ZfsL - 3G am Arbeitsplatz
3GDas ZfsL Münster setzt die neuen Corona-Verordnungen des MAGS NRW ab dem 24.11.2021 um. Für den Zutritt registrieren Sie sich am Checkpoint in der 2. Etage. Die Details entnehmen Sie der Dienstanweisung im Seminarpadlet.

Pfeil rechts  [20.09.2021] ZfsL - Virtual Reality in der Lehrerausbildung – Projektabschluss der Standorte Münster und Aachen am 06.09.2021
Das ZfsL Münster hat von September 2019 bis September 2021 ein Pilotprojekt zum Einsatz von VR in der Seminarausbildung durchgeführt. Das Motto „In einem neuen Rahmen neue Ziele erreichen“ (Axel Krommer) gab den Anstoß für eine Qualifizierung interessierter Fachleitungen. Im Blick dabei immer:

  • Wie leisten wir eine zeitgemäße Ausbildung in und mit digitalen Technologien?
  • Wie erweitert VR soziale, räumliche und virtuelle Konstellationen des Lernens? Und welchen Anteil hat dieses Projekt an der Konzeption D-T-R?
  • Wie lässt sich über den technologischen und fachdidaktischen Transfer die Kooperation mit Ausbildungsschulen stärken?

Der Abschluss des Projekts fand am 06.09. im ZfsL Aachen statt, dem 2. Pilotstandort. Die Ministerin für Schule und Bildung, Frau Gebauer, hat sich einen Überblick über das Projekt verschafft, selbst Stationen erprobt und sich insgesamt sehr überzeugt von dem Projekt gezeigt. Das MSB hat bereits weitere Mittel zugesagt, so dass das VR-Labor im ZfsL Münster als ein Baustein der Lehrerausbildung weiterbetrieben werden kann. Der Standort Münster war durch die Kollegen Klaus Brenken (Projektleiter), Jan Verschraegen, Michael Dierlich, Stefan Kruse und die schulische Kollegin Bianca Gouterney (Joseph-Haydn-Gymnasium Senden) vertreten.
Wer sich einen genaueren Einblick über das Projekt verschaffen will, findet Informationen im Status-Bericht der ZfsL-Leitung und auf dem Seminarpadlet. Eine Pressemitteilung des MSB über den Projektabschluss finden Sie hier.

Pfeil rechts  [07.09.2021] ZfsL - G meets HRSGe - Ankündigung erstes gemeinsames lehramtsübergreifendes Barcamp
Unter dem Titel "G meets HRSGe – Übergänge gestalten #ZukünftigesLernen #Demokratiebildung #Lernbiographien" organisiert das Lehramt Grundschule und das Lehramt HRSGe am 30.09.2021 ein erstes gemeinsames Barcamp. Die Veranstaltung beginnt mit einer Begrüßung durch den ZfsL-Leiter Ulrich Speckenwirth im Speicher 10 und erstreckt sich über den gesamten Tag in drei Sessions-Schienen mit jeweils bis zu 12 Sessions in den Räumen des ZfsL. Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link

Pfeil rechts  [26.08.2021] ZfsL - Umbau der 4. Etage am ZfsL
In der 4. Etage des ZfsL wurden über die Sommerferien flexible Raumelemente und Möbel angeschafft und im Rahmen des Projekts „Didaktik, Technik, Raum“ (D-T-R) angeordnet. Bilder dazu finden Sie hier unter diesem Link.

Pfeil rechts  [20.05.2021] ZfsL - Zwischenbericht des Erasmus-Projektes Tools
projektlogo lautet der Titel des Erasmus-Projekts, das das ZfsL Münster im Verbund mit 6 weiteren internationalen Partnern seit September 2019 durchführt. Das Projekt zielt auf einen lernförderlichen Einsatz digitaler Lernumgebungen im Fremdsprachenunterricht unter besonderer Berücksichtigung der Leitlinie Vielfalt. Transnationale Projekte leben von zweierlei: einer guten digitalen Vernetzung untereinander und der persönlichen Begegnung miteinander über die Ländergrenzen hinweg. Während coronabedingt die Mobilität sehr eingeschränkt war, konnten die digitalen Infrastrukturen deutlich punkten. Wir freuen uns, einen ersten Zwischenbericht geben zu können. Was bisher geschah, lesen Sie hier.

Pfeil rechts  [08.02.2021] ZfsL - Lesen Sie für alle aktuellen Hinweise und Informationen unser Padlet
Seminarausbildung aktuell

Pfeil rechts  [08.03.2020] ZfsL - Expertentagung 2020
ExTDresden2020 (https://expertentagung-lehrerbildung-2020.de/) – Für Gäste des Workshops Ridder/Speckenwirth und alle Interessierten hier der Link zum DemokratiePädlet . Sie wollen dem Padlet beitreten? Bitte an die ZfsL-Leitung schreiben.

Pfeil rechts  [22.02.2018] ZfsL - 16. März 2018 - Zweites Münsteraner Lernforum zur Schulentwicklung
Das 2. Münsteraner Lernforum setzt den demokratiepädagogischen Diskurs von 2016 fort und richtet seinen Fokus auf das berufliche Selbstverständnis von Lehrkräften unter den Bedingungen der Migrationsrealität im Jahr 2018. Angesichts der gesellschaftspolitischen Herausforderungen der Migrationsrealität ist der Auftrag, erfolgreiche Bildungsprozesse für alle Schülerinnen und Schüler zu ermöglichen als Leitfrage des 2. Lernforums wie folgt formuliert:

Wie gelingen erfolgreiche Bildungsprozesse, wenn uns in der Lehrerausbildung und in den Schulen die geballte Komplexität einer offenen, freien und vielfältigen Gesellschaft begegnet?

Das 2. Münsteraner Lernforum richtet sich an Schulleitungen, an Lehrerinnen und Lehrer, an Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter, an Fachleitungen, an Eltern und an weitere Berufsgruppen in Schulen und Seminaren.

Pfeil rechts  [09.03.2017] ZfsL - Demokratiepädagogik in der Lehrerausbildung am ZfsL Münster - Strategietagung in Billerbeck 09.03.2017
Das 2. Lernform im September 2016 in Münster mit dem Titel „Partizipation. Individualisierung. Lernen.“ – eine Kooperation des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL) mit der Deutschen Schulakademie, dem Deutschen Schulpreis und dem Förderprogramm Demokratisch Handeln gab den Impuls, auf der Leistungsebene des ZfsL über „Demokratiepädagogik in der Lehrerausbildung“ in einen Austausch zu kommen. Die Veranstaltung wurde inhaltlich durch Kurt Edler aus Hamburg (Demokratiepädagoge, Vorsitzender der DeGeDe, Berlin) gestaltet und moderiert.
In der Tagesveranstaltung wurde ein Reflexionsraum für die eigene berufliche Rolle und Aufgabe im Kontext der aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen (Rechtpopulismus, Islamismus usw.) geöffnet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten darüber, wie Demokratiebildung im ZfsL und in den (Ausbildungs-)Schulen verankert werden kann. Bei fruchtbarer Entschleunigung dachte der Teilnehmerkreis über Bildungswege (zu) einer demokratischen Lehrerpersönlichkeit und über Gelingensbedingungen für eine demokratiepädagogische Fundierung der Lehrerausbildung nach. Damit machte sich die Gruppe mit ihrem Leiter Ulrich Speckenwirth auf den Weg, im Rahmen des Qualitätsbereiches „Verantwortung“ des deutschen Schulpreises, über Ausbildungsformate und -inhalte nachzudenken, damit junge Lehrerinnen und Lehrer in der Ausbildung am ZfsL Münster demokratiepädagogische Handlungs-kompetenzen (weiter-) entwickeln und vertiefen können.

Pfeil rechts  [08.02.2017] ZfsL - Pädagogische Arbeit mit hochbelasteten Kindern
Am 08.02.17 referierte die Diplom-Psychologin Dr. Martina Cappenberg über die pädagogische Arbeit mit hochbelasteten Kindern in der Schule. Die Fachleitungen und Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter wurden auf wissenschaftlicher Basis mit den Möglichkeiten und Grenzen konfrontiert, in der schulischen Arbeit Hochbelastungen und Traumata zu erkennen und entsprechend pädagogisch zu agieren. Quasitherapeutische Ansätze wurden diskutiert und mit aktuellen didaktischen Grundprinzipien verknüpft.

Pfeil rechts  [19.02.2016] ZfsL - 23. September 2016 - Erstes Münsteraner Lernforum – Möglichkeiten demokratischer Teilhabe im Praxisfeld Schule?
In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Schulpreis und der Initiative Demokratisch Handeln hat das ZfsL Münster am 23.09.2016 eine ganztägige Veranstaltung für Fachleitungen und Auszubildende aller Lehrämter organisiert, um das Praxisfeld Schule in den Blick zu nehmen und mit dem Schwerpunktthema "Demokratisch Handeln" Impulse zum Austausch, zur Reflexion und zur Weiterentwicklung zu bieten. Das Tagungsprogramm finden Sie hier:
Lernforum Münster - Flyer
Lernforum Münster 2016 - Begleittext
Prof. Dr. Fauser von der FSU Jena stellt seinen Hauptvortrag anlässlich des Lernforums 2016 zur Verfügung. Zum Weiterlesen: Lernforum-2016-Vortrag-Fauser.pdf. http://www.deutsche-schulakademie.de/aktuelles/fotos/eindruecke-vom-lernforum-in-muenster-2016.
Das Thema Demokratieerziehung bleibt für das ZfsL Münster prägend. Die Leitungen aller Lehrämter und der ZfsL-Leiter haben sich auf eine Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Kurt Edel (Deutsche Gesellschaft für Demokratie, Hamburg) verständigt und planen Folgeveranstaltungen.

 

Weitere Mitteilungen der Seminare finden Sie im jeweiligen Seminarbereich.