Navigation ein/aus

Mediendidaktische Überlegungen

Ziel der mediendidaktischen Überlegungen ist es, im Kontext der Lehrerausbildung den Ansprüchen an Unterrichtsentwicklung und dem Bildungsauftrag am Berufskolleg bezogen auf den digitalen Wandel gerecht zu werden. 

Die in unserer Ausbildung geförderte Medienkompetenz umfasst eine kritische Urteilsfähigkeit sowie Analyse und Einordnung von vermittelten Inhalten in soziale Zusammenhänge. 

Durch den Einsatz digitaler Medien im Unterricht entstehen Chancen, individuell zu fördern und die Selbstlernkompetenzen der Lernenden zu stärken.

Die Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern für das Lehramt am Berufskolleg erfolgt mit dem Ziel:

-          den radikalen Wandel des Lernens durch die digitale Bildungsrevolution aktiv zu begleiten und zu gestalten,

-          Schülerinnen und Schüler in ihrer Kompetenz zu fördern, digital kompetent und datensouverän zu handeln,

-          eine Orientierung und das Urteilsvermögen von Lernenden im digitalen Raum zu stärken.

Mit unserer Ausbildung verpflichten wir einer digitalen Ethik. Zentral ist es hierbei die Entwicklung von Lehrerpersönlichkeiten zu ermöglichen, die als Vorbild eine ethische Haltung im Umgang mit digitalen Medien einnimmt.

Hierzu gehört es, handlungsfähig zu werden, um das Recht auf digitale Selbstbestimmung wahrzunehmen sowie verantwortlich und rechtssicher mit personenbezogenen Daten umzugehen.

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2020 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Münster