Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung Nordrhein-Westfalen

Seminar sonderpädagogische Förderung

Eine Lehrerin erklärt einer Schülerin mit sonderpädagogischem Förderbedarf Unterrichtsmaterial. Sie sitzen gemeinsam an einem Tisch und lächeln.

Herzlich willkommen auf der Homepage des Seminars für sonderpädagogische Förderung Duisburg

Das Seminar für sonderpädagogische Förderung in Duisburg ist gemeinsam mit drei weiteren Seminaren (Berufskolleg, Grundschule, Gymnasium / Gesamtschule) Teil des Zentrums für schulpraktische Lehrerausbildung Duisburg. Beheimatet ist das ZfsL zentral gelegen im Tec Center, fußläufig zum Duisburger Hauptbahnhof. 

In unserem Seminar werden verschiedene Ausbildungen angeboten:

  • Im grundständigen Vorbereitungsdienst werden Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter in sieben Förderschwerpunkten und neun Fächern im Anschluss an das (Master-) Studium zu Lehrerinnen und Lehrern für sonderpädagogische Förderung ausgebildet
  • Im Rahmen der VOBASOF-Ausbildung erwerben Lehrerinnen und Lehrer, die bereits eine andere Lehramtsbefähigung erworben haben, die Befähigung im Lehramt für sonderpädagogische Förderung
  • Das Seminar für sonderpädagogische Förderung begleitet Praxissemesterstudierende der Universität Dortmund

Unsere Ausbildungsschulen sind – bis auf sehr wenige Ausnahmen -  in den Städten Duisburg, Essen, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen beheimatet. Wir bilden sowohl an Förderschulen als auch an allgemeinen Schulen des Gemeinsamen Lernens aus.

Unsere rechtlichen Vorgaben ergeben sich vor allem aus dem Gesetz über die Ausbildung für Lehrämter an öffentlichen Schulen (Lehrerausbildungsgesetz – LABG) vom 12. Mai 2009 und der Ordnung für den Vorbereitungsdienst und der Staatsprüfung für Lehrämter an Schulen (OVP).

Folgende Gedanken sind uns so wichtig, dass wir sie gerne an dieser prominenten Stelle mit Ihnen teilen möchten:

"Unterricht ist ein Begegnungsort!

Schülerinnen und Schüler begegnen Themen und Inhalten, bestenfalls mit einem Zuwachs an Wissen, Erfahrung und Erkenntnis.

Schülerinnen und Schüler begegnen sich untereinander – bestenfalls lernen sie mit- und voneinander.

Schülerinnen und Schüler begegnen Lehrerinnen und Lehrern – bestenfalls werden sie von ihnen unterstützt, angeleitet und begleitet.

Bestenfalls lösen die vielfältigen Begegnungen im Unterricht Entwicklungsimpulse, Lernfortschritte, Resonanzerfahrungen, Neugierde und Lernfreude aus."

 

Wir möchten unsere LAA / LiAs / Praxissemesterstudierende:

  • auf dem Weg begleiten, sicher ihr Handwerkszeug zu erwerben und zu nutzen
  • befähigen, guten Unterricht zu realisieren, der Individualität der Schülerinnen und Schüler Rechnung trägt
  • begleiten, fordernden und fördernden Unterricht zu gestalten, der den fachlichen und entwicklungsbezogenen Anforderungen unserer Schülerinnen und Schüler gerecht wird
  • fit machen, in den vielfältigen organisatorischen Handlungsfeldern des Lehrberufes kompetent agieren zu können
  • motivieren, das ganze Berufsleben lang ein neugieriger Lerner / eine neugierige Lernerin zu bleiben
  • ermutigen, neue Wege zu beschreiten und die individuelle Entwicklung beständig zu reflektieren
  • ….

Wir Ausbilderinnen und Ausbilder freuen uns von ganzem Herzen darauf, unsere LAA, LiAs und PSS bei dieser Entwicklung zu beraten, zu unterstützen und zu begleiten. Wir werden die Ausbildung mit Kompetenz, Engagement, Leistungsbereitschaft, Solidarität und Humor unterstützen.